header  
Facebook Twitter Gplus RSS
Home Ratgeber Vogelspinne für Anfänger – Darauf müssen Neulinge achten
formats

Vogelspinne für Anfänger – Darauf müssen Neulinge achten

Veröffentlicht am 21. März 2014, in Ratgeber.

Ist nach reiflicher Überlegung der Entschluss gefasst, dass Ihr eine Vogelspinne halten möchtet, so stellt sich oft die Frage nach einer Vogelspinne für Anfänger. Wir vom Terrarium-Discounter.de wollen Euch helfen, den Überblick bei den zahlreichen Vogelspinnenarten zu behalten und zeigen, worauf Ihr achten müsst.

Vogelspinne für Anfänger – Gibt es eine Anfängerspinne?

Brachypelma Smithi

Brachypelma Smithi

Ob es eine Anfängerspinne gibt, hängt in erster Linie davon ab, was darunter verstanden wird. Ein absoluter Neu-Terrarianer gilt gemeinhin als Anfänger, jedoch ist es nicht damit getan, dass dieser sich eine sogenannte Anfängerspinne holt. Eine ausführliche Fachlektüre muss selbstverständlich vorliegen und ein umfangreiches Wissen über die Haltung in einem Terrarium vorhanden sein. Eine Anfängerspinne heißt nämlich nicht, dass jeder Neuling ohne Vorkenntnisse eine Vogelspinne halten kann.

Anfängerspinne: Entscheidend ist das Aggressivitätspotenzial

Möchtet Ihr eine Vogelspinne für Anfänger in einem Terrarium halten, so ist dieses so zu verstehen, dass Ihr Euch für eine Spinne entscheidet, die ein geringeres Aggressivitätspotenzial aufweist. Ruhigere Arten eignen sich also weitaus besser für den Ter­ra­ri­a­ner-Neuling. So legen wir Euch nahe, dass Ihr Euch für eine robuste Vogelspinne entscheidet, die bei dem kleinsten Fehler keinerlei Verhaltensauffälligkeiten aufzeigt, sondern sich sehr unempfindlich gibt. Der Pflegeaufwand sollte zudem mit berücksichtigt werden. Unter diesen Aspekten, eignen sich amerikanische Spinnen erfahrungsgemäß für den Anfänger am besten. Sie gelten weitläufig als besonders ruhig und robuster.

Lasiodora parahybana

Lasiodora Parahybana

Besonders beliebte amerikanische Vogelspinnen sind die Arten der Brachypelma. Diese zeigen sich äußerst friedlich und lassen sich nur schwer reizen. Die  (Mexikanische Rotknie-Vogelspinne) ist die wohl bekannteste unter ihrer Art. Auch die Brasilianische Riesenvogelspinne Lasiodora parahybana, kann Anfängern durchaus empfohlen werden.

Wenn Ihr Euch für eine Vogelspinne entschieden habt, ist es nun wichtig, dass Ihr das Terrarium artgerecht einrichtet. Dieses sollte mit dem passenden Terrarium Zubehör an die Lebensweise der jeweiligen Art angepasst werden.

Weitere Links

Eine Antwort

  1. This is my first time pay a quick visit at here and i am actually happy to read all at one place.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *